2 Medaillen an der U15 SM (27.4.14)

Die U15 Jungs können ihren Titel vom letzten Jahr verteidigen und gewinnen Gold, die Mädchen verlieren leider den Final knapp im Tiebreak (13-15) und gewinnen damit aber Silber! Herzliche Gratulation 

U 15 SM in Tenero (Bericht von Laetitia)

Nach einer guten Vorbereitungs-Woche fuhren wir am Freitagmittag mit zwei Teambussen nach Tenero. Wir bezogen unsere Zimmer und gingen früh schlafen da wir am nächsten Morgen fit sein wollten.

Wir frühstückten und machten uns bereit. Die Jungs starteten schon früher. Ihr erster Gegner war Locarno den sie klar mit 2:0 geschlagen haben. Ihr zweiter Gegner Avully war der stärkste Gegner, doch sie spielten gut und gewannen souverän 2:0. 
Unser erstes Spiel hatten wir gegen Volley Toggenburg. Wir kamen gut ins Spiel und gewannen 2:0. Auch die Spiele gegen Naters und Volley Köniz konnten wir mit 2:0 für uns entscheiden.
Nach diesem erfolgreichen Tag den wir beide als Gruppenerster abschliessen konnten,  gingen wir müde und voll motiviert, es morgen allen zu zeigen, ins Bett.
Im Viertelfinal trafen wir auf Volley Sense. Es war sicherlich nicht der schwerste Gegner doch wir brauchten länger um ins Spiel zukommen. Schlussendlich siegten wir dann doch mit 2:0. Die Jungs mussten zuerst noch zwei Gruppenspiele gegen Amriswil und Jona überstehen. Diese beiden Spiele konnten sie klar 2:0 für sich entscheiden. 
Beide hatten den Einzug ins Halbfinale geschafft und nun wollten wir ins Finale. Wir Mädchen wussten, dass mit Peps ein schwerer Gegner auf uns wartete. Es war unser Spiel und wir gewannen recht klar 2:0. Auch die Jungs liessen nichts anbrennen und schlugen Lugano klar 2:0. 
Wir hatten es geschafft, wir haben uns ohne einen Satzverlust ins Finale gekämpft. Nun wollten wir Doppel-Gold.
Die Jungs trafen auf Avully, welche sie schon in den Gruppenspielen klar geschlagen haben. Sie wollten ihren Titel vom Vorjahr verteidigen und spielten ein super Finale, welches sie schlussendlich 2:0 für sich entscheiden konnten.
Wir trafen wieder einmal auf unseren Erzrivalen Giubiasco. Der erste Satz war sehr spannend und am Ende konnten wir ihn mit 25:20 für uns entscheiden. Im zweiten Satz liessen wir in der Mite nach und verloren 18:25. Im alles entscheidende dritten Satz starteten wir schlecht und lagen gleich einmal 4:8 hinten. So zog es sich weiter auch mit ein paar Unruhen wegen des Schiedsrichters. Es stand 14:9 für Giubiasco. Doch wir kämpften weiter. Bis 14:13 konnten wir aufholen als Giubiasco doch noch den Matchball verwerten konnte.
Es war eine enttäuschende Niederlage, aber trotz allem war es ein sehr erfolgreiches Turnier welches wir mit einem guten 2. Schlussrang und als Schweizermeister abschliessen konnten. Zudem wurde Timon noch als MVP ausgezeichnet.


Ein riesen Dankeschön auch an Dori, Dani, Chriggi, Heiko für das super Coaching.